Gebetskette

Trotz verschlossener Tür: Vor der reformierten Kirche Stans hängen an einer Kordel Gebetstaschen zum Mitnehmen. Darin stecken Gebete. Gemeindesekretärin Manuela Würmli, Sigristin Sarah Ronner und Pfarrerin Silke Petermann fanden einen Weg, wie die Kirche auch in der Krise als Ort des Gebetes erhalten bleiben kann. Die Gebetstaschen wurden von Sarah Ronners Kindern vNanuk (6) und Yara (5) gestaltet. Wer auch immer vorbeikommt, kann eines der Säckchen ablösen und nach Hause mitnehmen. Nanuk und Yaras Wunsch: «Damit niemand traurig ist.» Die aktuellen «Kirchen-News» liegen ebenfalls aus – mit einer speziellen Osterbotschaft in diesen schweren Zeiten: «Ruhen – horchen – auferstehen!»

 

 

Sorgentelefon
«Das offene Ohr» – 
eine Telefonkette

Die Mitarbeitenden der Evangelisch-Reformierten Kirche Nidwalden bleiben mit ihren Gemeindegliedern telefonisch in Kontakt. 

«Wir sind für Sie da –
jetzt erst recht!»

«Kirchen-News» April 2020

Silke Petermann: E-Mail
079 282 23 51

Dominik Flüeler: E-Mail
079 709 66 01

Ulrich Winkler: E-Mail
079 652 80 70

Tünde Basler-Zsebesi: E-Mail
079 337 59 03
 

 

Aus dem Kirchenrat:


Kleine Freuden teilen

Mit grosser Wucht erreichen uns Informationen zu Covid-19. Wir reagieren nur noch und haben kaum Zeit, nachzudenken, was mit uns geschieht. Ist es wahr? Ist unser Alltag ein anderer geworden? Ist unser so sicher geglaubtes Leben in der Schweiz alles andere, nur nicht mehr sicher? Diese und viele weitere Fragen lösen neben Alltagsproblemen auch Ängste aus.
Sprechen Sie, liebe Gemeindemitglieder, diese Ängste aus, diskutieren Sie diese mit anderen, z.B. am Telefon mit Freunden, unseren Pfarrpersonen, Ihnen bekannten Menschen in der Kirche, Mitbewohner*innen, mit Nachbarn über die Balkone hinweg… Wenden Sie sich mit konkreten Anliegen auch direkt an den Kirchenrat.
Solidarisieren wir uns und erleben dabei, dass es viel Gutes um uns herum gibt. Jede und jeder von uns ist dem Nächsten der Nächste. Vergessen wir nicht: Gott kennt keine Quarantäneregeln. Er hat immer ein offenes Ohr für unserer Anliegen. Nutzen wir die Krise, um uns trotz Distanz näher zu kommen. 
Teilen wir all die kleinen Freuden im Alltag mit anderen – wenn auch mit Abstand – und rücken näher zusammen.

Der Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Kirche Nidwalden
Kontakt: heinz.blaettlernw-ref.ch, 041 610 38 45