WETTBEWERB - Wie kommt der Hahn auf den Turm

            Zum Downloaden der Zeichnungsvorlage, Logo anklicken

Der Hahn auf den Dächern der reformierten Kirchen ist ein
bekanntes Merkmal und hat Wiedererkennungswert. Als prägnantes Logo
ziert er auch die Briefschaften und die Website der Evangelisch-Reformierten
Kirche Nidwalden. Als Ergänzung zum weiterhin bestehenden
Güggel-Haupt-Logo sollen neue, zielgruppen-spezifische
Güggel-Neben-Logos für die Jugendarbeit sowie Kinder und Familien
entstehen. Ziel ist, dass der Hahn für die jeweiligen Zielgruppen bewegter,
persönlicher und damit auffallender daherkommt, sowohl im Briefversand
als auch in der digitalen Kommunikation. Ein Kreativ-Wettbewerb soll die
Ideen rund um die neuen (Neben)-Logos anheizen, damit der Illustrator sie
weiterentwickeln kann. Die Aufgabe lautet: Wie kommt der Hahn auf den
Turm oder die Dächer der reformierten Kirchen?

Warum ist es ein «Güggel» und keine Taube, kein Adler oder Storch?
Hat es etwas mit dem Wetterhahn zu tun? Mit der Verleugnung Jesu
durch Petrus, als vor Tagesanbruch ein Hahn dreimal krähte? Oder gibt
es einen anderen Grund? Jung und Alt sind eingeladen, originelle Ideen
einzubringen. Diese können in Form eines Fotos, einer Zeichnung, einer
Kurzgeschichte oder einer Begründung eingereicht werden bis spätestens
16. September an: Evangelisch-Reformierte Kirche Nidwalden,
Güggel-Wettbewerb, Buochserstrasse 16, 6370 Stans.
Es gibt tolle Preise zu gewinnen!
Denn die besten und originellsten, witzigsten und fantasievollsten Kreationen
und Erklärungen, warum ein Hahn die Türme und Dächer ziert, werden prämiert.
Die Beiträge werden am Reformationssonntag vom 3. November während
des Kantonalen Gottesdienstes für Jung und Alt im Oeki Stansstad ausgestellt
und prämiert.